frei² – Das Magazin für freie Musik in zwei freien Radios

Im bermuda.funk

Jeden ersten Mittwoch um 21 Uhr.

Antennenfrequenz UKW
MA 89,6 MHz
HD 105,4 MHz
Kabelfrequenz
107,45 MHz
Livestream
HTML5-Player
Als OGG Vorbis und MP3

Einklappen

Im Freien Radio Kassel

Jeden zweiten Dienstag um 19 Uhr.

Antennenfrequenz
UKW 105,8 MHz
DAB+ Kanal 6A
Livestream
HTML5-Player
Als MP3 in verschiedenen Qualitäten

Einklappen

Freie Musik und Kommerz - Das Beispiel Magnatune

Eingestellt am 19. Januar 2007 um 18:14 Uhr » Freie Musik

Magnatune

Das Netlabel Magnatune bietet ambitionierten Künstlern weltweit eine Plattform, mit ihrer Musik auch Geld zu verdienen. Abspielschutzmechanismen und DRM wird man bei Magnatune, die mit dem Slogan „we are not evil“ (dt.: Wir sind nicht böse) werben, nicht finden, stattdessen Musik zu fairen Konditionen und auch in freien Formaten oder gar als WAV. Im Gegensatz zu anderen Musikdown-Seiten kann man allerdings auch CDs der Künstler bestellen. Das interessante am Musikkauf ist, dass der Hörer selbst den Preis festlegt, von dem der Künstler die Hälfte erhält.

Der Film

Obwohl das Label mittlerweile eine gewisse Bekanntheit erreicht hat – darauf lassen Rezensionen von Zeitungen schließen – hat man kurzer Hand sechs Musiker genommen und einen über sechs minütigen Film „über Musik, das Leben als Künstler, die (Musik-) Industrie, die Fans, böse Kräfte und wie man sie bekämpft“ gedreht und veröffentlich: Magnatune In Six. Der Film ist sehr interessant, zeigt er doch, dass eine Plattform wie Magnatune es ermöglicht, mit seinem Hobby Geld zu verdienen und trotzdem nah am Hörer, am Fan zu sein. Einerseits versprüht es Professionalität, behält aber andererseits die „Coolness“ eines Indielabels. Prädikat: Absolut sehenswert.


Kommentare

Dein Kommentar

… wird moderiert

Wie benutze ich BBcode?


 

. Bis auf den Kommentartext sind alle Angaben freiwillig, neben dem Zeitpunkt des Kommentars werden keine weitere Daten gespeichert. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.